Darkness By Oath - Near Death Experience CD

Artikelnummer: 12643


5,00 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage



Beschreibung

www.metalnews.de = 4/7 Punkte: Melodic Death steht auf der Speisekarte der Basken von DARKNESS BY OATH. Mit ihrem zweiten Album, welches dieser Tage bei Cyclone Empire erscheint, kommen alldiejenigen auf ihre Kosten, die sich diesem Subgenre verbunden fühlen und es hinnehmen können, daß nicht alles Gold gleich glänzt. Was ich damit andeuten will, ist nicht, das DARKNESS BY OATH etwa eine schlechte Platte hingelegt haben. Oder daß ihre musikalischen Fähigkeiten zu wünschen übrig ließen. Um Himmels willen. Aber ?Near Death Experience? ist weit davon entfernt, ein Klassiker zu sein. Elf Songs der Kategorie ?passt schon? sind zwar allesamt relativ brauchbar, aber die Spreu wird in diesem Falle nicht vom Weizen getrennt. Mir fällt es irgendwie schwer, den einen oder anderen Song hervor zu heben. Nur geringe Nuancen verschieben sich die geschmacklichen Unterschiede. Hin und wieder haben die Jungs zündende Ideen, die einen warm ums Herz werden lassen. Doch den richtigen Superkracher haben sie nicht im Gepäck. Da helfen auch gutgemeinte Gastbeiträge von Anders Björler [ AT THE GATES, THE HAUNTED] und Marios Iliopoulos [NIGHTRAGE] wenig. Und auch wenn die Band von Dan Swanö in den Himmel gelobt wird, so bleibt im Endeffekt nur eine Bewertung im Mittelmaß die Folge. Selbiges gilt auch für den Sound. Da wurde mächtig viel gearbeitet, das merkt man. Aber das Quentchen weniger, dafür aber innovativer hätte es auch getan. Aufgenommen übrigens wurde dieses Album in den heimischen Studios des Gitarristen Tristan. Zu viele Combos versuchen sich an dieser Spielart des Heavy Metals, sägen am Stuhl von IN FLAMES, AT THE GATES oder SOILWORK und co. Sicher kann man hier und da einen Exotenbonus ins Spiel bringen, doch der Qualität dieses Werkes merkt man in keinster Weise an, das die Musiker nicht aus den klirrenden Kälten des Nordens stammen. Wie gesagt, eine durchaus passable Scheibe, die wenig Höhepunkte besitzt und noch weniger Schwachpunkte. Kurzweiliger Unterhaltungswert garantiert, für den Griff zu den Sternen allerdings ein bißchen wenig. Frank Wilkens [Fränky]