Carved in Stone - Tales of Glory & Tragedy CD

  • Artikelnummer: 11227
12,00 €
inkl. USt., zzgl. Versand
  • Knapper Lagerbestand
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage (DE - Ausland abweichend)
Beschreibung
7/10 Punkte www.metalmessage.de = Für ihr aktuelles zweites Album komponierte Sängerin Swawa erneut anmutiges Mystic Folk-Liedgut – hauptsächlich balladeske und inniglich intonierte Kompositionen, erfüllt mit erzheidnischem Geist. Dass sich diese ausgesprochene Individualistin geistig im historischen Altertum heimisch fühlt, wird hier auf „Tales Of Glory & Tragedy“ wirklich ausnahmslos von jeder inszenierten Note beziehungsweise gesungenen Oktave adäquat repräsentiert. Wie bisher so angenehm von Carved In Stone gewohnt, sind auch die neuen Stücke der philosophisch veranlagten Künstlerin auf „Tales Of Glory & Tragedy“ überaus atmosphärisch gehalten, was viele genussvolle Momente nach sich zieht. Gut abgestimmte Akustikgitarren beziehungsweise deren voller Hingabe gezupfte Saiten dominieren das feinfühlige musikalische Geschehen auf dieser beseelt gespielten Scheibe, deren Inhalt oftmals wie ein Stück Urlaub vom hektischen Alltag auf den Hörer wirkt. Die dazu lobenswert harmonisierte Gleichgewichtung von Instrumentalisierung und Frauenstimme macht aus dieser sehr eigenständig klingenden Veröffentlichung eine beinahe durchweg hörenswerte Angelegenheit. Pluspunkt: Mit ihrer nicht nur pflichtschuldig femininen, sondern auch manches Mal recht eindringlich phrasierten Stimme vokalisiert Swawa ihre Kreationen auf „Tales Of Glory & Tragedy“ entsprechend zweckdienlich. Dies alles soll freilich nicht darüber hinwegtäuschen, dass die vorherigen Platten von Carved In Stone am Ende doch eindeutig in der Summe die besseren Lieder- beziehungsweise Melodie-Ideen aufwiesen. Vieles ist mir daraus eingängiger in Erinnerung. Auch tragen die teilweise recht infantil und grob-heiter formulierten Gruß- und Dankessprüche auf der Rückseite des CD-Begleitbüchleins bei mir nicht gerade zur Steigerung der erwünscht ernsthaften Hörfreude bei. © Markus Eck (19.09.2007)