Einheit-Produktionen
Suche Sitemap Impressum




Werbung
Gannahall - Museumsdorf und Seminarzentrum

Walhalla Metal Mag

Trollmusic


Vrani Volosa


Vrani Volosa


VRANI VOLOSA (altbulgarisch für “schwarzes Haar” existieren seit 2003 und wurden damals von Hristo als Ein-Mann gegründet. Die frühen Ideen des Projekts waren von der Musik on Bands wie Primordial, Enslaved, Borknagar, Burzum beinflußt, gewürzt mit dem Ambiente von Pink Floyd und den Psychedelia der 70er Jahre. Ende 2003 Anfang 2004 Hristo begann mit den Aufnahmen für drei Songs bei denen er von Lyubomir (Drums), Atanas (Gesang) und Alexander (Bass) unterstützt wurde. Die letzten beiden Musiker stiegen fest bei dem Projekt ein und die aufgenommenen drei Lieder wurden der “Vedi” EP zusammengefügt, die 2004 erschien und auf 120 Kopien limitiert war. 2005 eröffneten VRANI VOLOSA für die israelischen Metaller ORPHANED LAND, die erste Liveerfahrung für die Band.


VRANI VOLOSA unterschrieben einen Vertrag mit der bulgarischen Independentplattenfirma Corvus Records, die das erste Album der Band “Where The Heart Burns” im Oktober 2005 veröffentlichte. Die Scheibe enthält die drei Songs der “Vedi” EP mit neuem Mastering und den brandneuen epischen Track “Where The Heart Burns”.


Atanas verließ VRANI VOLOSA im Jahre 2005 und Hristo übernahm selber den Gesang. Kolyo (Gitarre) und Dessislav (Drums) kamen neu in die Band. Mit diesem Line-Up spielten VRANI VOLOSA mehrere Konzerte, tourten mit PUNGENT STENCH durch Bulgarien und begannen 2007 Aufnahmen für das zweite Album. Das Hauptziel für diese Platte war ein drastischer Wandel in der Musik – einfache und fokusiertere Strukturen in den Songs und Hristos dominanter klarer Gesang. Während der Session wurde einen zweiter Gitarrist gefunden und ins Team integriert- der junge und vielversprechende Petar.


Das Endresultat der fast zwei-jährigen Arbeit im Studio ist das Album “Heresy”, ein Fest des Pagan Metal Pantheons gemischt mit den Einflüssen bulgarischer Volksmusik. Dies ist die bisher erfolgreichste Produktion der Band – sie brachte der Band viele Gigs in Bulgarien ein. Darunter zwei Shows mit den Pagan Metal Masters ARKONA (Russland), ein Gig mit SKYCLAD und viele, viele für den VV Clan. Der Song “Слънце” (zu deutsch “Sonne”) schaffte es auf den ersten Platz in den Radio Tangra Mega Rock’s Tuborg Top 40 (www.radiotangra.com).


2011 zeichnete das deutsche Label Einheit Produktionen einen Lizenzvertrag mit Corvus Records und wird “Heresy” und “Where The Heart Burns” für Deutschland, Österreich, die Schweiz, die Niederlande, Belgien und Luxemburg neu pressen.


Vrani VolosaBesetzung:

Hristo-Gesang
Kolyo-Gitarre
Petar-Gitarre
Alexander-Bass
Dessislav-Drums


Diskographie:

“Vedi”EP
“Where The Heart Burns” Digi-CD
“Heresy” Digi-CD


Band Kontakt:


vranivolosa@yahoo.com

www.myspace.com/vranivolosa

www.facebook.com/pages/VRANI-VOLOSA/249600714741

www.reverbnation.com/vranivolosa



Jetzt erhältlich


Bifroest - Mana Ewah

Bifröst – Mana Ewah CD



Utmarken - Utmarken

UTMARKEN – Utmarken CD

frühere
Veröffentlichungen

20.jpg


zum Seitenanfang