Einheit-Produktionen
Suche Sitemap Impressum




Werbung
Gannahall - Museumsdorf und Seminarzentrum

Walhalla Metal Mag

Trollmusic


Krabathor

 




Krabathor wurden 1984 von Christopher ins Leben gerufen. Vier Jahre später konnte die Band auch schon drei Demos vorweisen: "Breath of Death", "Total Destruction" und "Brutal Death". Die Band spielte ihren ersten erfolgreichen Gig schon vor 1500 Leuten in Prag.


Krabathor legten ein Demo namens "Feeling sof Dethronisation" im April 1991 nach und spielten etliche live shows in der Tschechei und in Slovakien. Später folgten auch shows im Ausland.Monitor Records machten den Tschechen 1991 ein Angebot zwei Alben aufzunehmen. Das band debut "Only our Death is welcome..." wurde imMärz 1992 veröffentlicht und verkaufte sich 16000 mal als CD/LP/MC. Es gab auch ein Video namens "Pacifistic Death", welches in Slovakien und in der Tschechei im Fernsehen zu sehen war.


Das zweite Album "Cool Mortification" erschien im September 1993. Es verkaufte sich 8000 mal und Krabathor entschieden sich für ein neues Label, da Monitor Records nur auf den lokalen und Slovakischen Markt beschränkt waren. Morbid Records hieß die neue Plattenfirma, wo die Band im Februar 1995 ihren KaiserWilhelm hinterließ. Es folgte die 7"EP "The Rise of Brutality" in rot, schwarz und weiß vinyl.


Im September 1995 ließen Krabathor ihr drittes Album "Lies" vom Stapel. "Lies" wurde in einigen Europäischen Ländern lizensiert und verkaufte sich 15000 mal. Das Album wurde mit zwei Europäischen Tourneen unterstützt. Im Oktober 1995 mit Impaled Nazaren und im April/Mai 1996 als Support für Cannibal Corpse, Immolation, Grave, Rotting Christ und Impaled Nazarene. Im Sommer 1996 spielten Krabathor dann auf dem berühmten MetalMania Fest in Milwaukee/USA.


Im Dezember 1996 wurden 5 neue Songs aufgenommen, die als Mini CD unter dem Titel "Mortal Memories' veröffentlicht wurden. Als Bonus gab es einen Video Clip für den Song "Apocrypha" und die Band tourte mit den Supportbands Groinchurn und Sanity's Dawn.


Im März 1998 erschien "Orthodox" mit einem Videoclip für "Liquid". Krabathor teilte sich die Europäischen Bühnen mit Malevolent Creation und Master. Paul Speckmann (Master/Abomination) wurde im Februar als Ersatz für Bruno mit ins Line-up genommen. Das jetzige Line-up: Christopher (Gitarre/Vocals); Speckmann (Bass/Vocals) und Skull (drums). Krabathor unterschrieben einen neuen Vertrag. Diesmal beim Deutschen label Impact Records/System Shock, wo die nächste CD "Unfortunately Dead" im Oktober 2000 erschien. Die Band unterstützte das Album mit ausgiebigen Shows. Unter System Shock erschien auch die darauffolgende CD "Dissuade Truth" 2003. Die Master Einflüsse wurden wieder reduziert und es gab 9 Songs im guten Alten Voll-auf-die-zwölf Krabathor Stil. Eine Tour folgte um das Album gehörig zu promoten.


Krabathor spielten soweit insgesamt 800 shows mit Szenegrößen wie: Vader, Cannibal Corpse, Deicide, Kreator, Entombed, Napalm Death, Malevolent Creation, Master, Impaled Nazarene, Grave, Immolation, Agathocles, Blood, Nightfall, Anathema, Sinister und vielen Anderen. Länder die in der Zeit abgedeckt wurden:Czech republic, Slovakia, Hungary, Germany, Croatia, Slovenia, Austria, Belgium, Holland, Lithuania, Poland, Russia, Belorusia, Switzerland, Italy, Spain, France ,USA, Japan, South Africa, Sweden, England…etc.


Krabathor - Website



Jetzt erhältlich


Bifroest - Mana Ewah

Bifröst – Mana Ewah CD



Utmarken - Utmarken

UTMARKEN – Utmarken CD

frühere
Veröffentlichungen

41.jpg


zum Seitenanfang